Über uns
A - Mühlbach 2010 - 2012
CR - Costa Rica 2011
CR - Costa Rica 2017
D - Amrum 2010
D - Darß 2000 ff.
D - Hannover-Hamburg per Bike 2009
D - Havelland 2017
D - Rügen 2011
D - Sehlendorf 2012
E - Fuerteventura 2019
E - Galizien 2006
E - Gomera 2008
E - Gomera 2010
E - Gomera 2011
E - La Palma 2014
E - La Palma 2018
E - Mallorca 2006
EC - Ecuador-Galapagos 2018
F - Paris 2018
F- Wohnmobil-Tour Provence 2019
GR - Kreta 2010
I - Amalfi & Cilento 2012
I - Elba 2008
I - Hufeisentour 2013
I - Hüttentour Lüsner Alm-Grödner Joch 2016
I - Rosengarten Trekking 2018
I - Sardinien 2009
I - Toskana 2007
I - Toskana 2008
I - Toskana 2015
LAO - Laos 2020
LT-LV-EST - Baltikum 2017
Ma - Marokko - 2015
NAM - Namibia 2014
NAM-RB-ZA - Afrika Dreiländertour 2015
P - Algarve 2013
P - Madeira 2017
P - Madeira 2018
RB - Botswana 2013
RB-NAM - Botswana-Namibia 2016
USA - Florida 2009
USA - Südwest 2007
ZA - Südafrika-KwaZulu Natal & Kruger NP 2012
ZA - Südafrika-Western Cape 2016
ZA - Südafrika-Western Cape & Kruger NP 2019
=> Paternoster-West Coast NP-Lambert´s Bay
Foto-Rucksack
Foto-Tipps
Foto-Verwertung
Literatur
Packlisten
Videos
Kontakt
 

ZA - Südafrika-Western Cape & Kruger NP 2019

Erneut planen wir eine spannende Afrika-Tour für 2019. Dieses Mal reisen wir nicht alleine, sondern wollen Bruder und Schwägerin die Schönheiten Afrikas näher bringen! Sie sind erstmals in Afrika unterwegs, insofern haben wir so etwas wie eine "Best of Südafrika"-Tour ausgearbeitet. Der September ist eine ganz besondere Reisezeit, denn man kann sich im Postberg-Flower-Reserve des West-Coast Nationalparks und an der ganzen West Coast von der grandiosen Wildblumenblüte und dem blühenden Fynbos berauschen lassen, gleichzeitig in De Kelders den weltweit besten Spot zur Beobachtung von bis zu zwanzig Meter langen Glattwalen erleben und hat zudem beste Beobachtungschancen von Wildtieren im Kruger Nationalpark, da sich die Tiere in der jetzt vorherrschenden Trockenzeit an den Wasserstellen konzentrieren. Außerdem freuen wir uns auf die Kap-Tölpel-Kolonie auf Bird-Island in Lambert´s Bay sowie Brillenpinguine in Betty´s Bay und Boulders Beach sowie natürlich einzigartige kulinarische Erlebnisse in den Winelands rund um Kapstadt.


Flüge und Mietwagen
Die Flüge buchen wir bei KLM ab Hannover, mit Zwischenstopp auf dem Hinflug in Amsterdam sowie auf dem Rückflug in Paris (800,-- € p.P. ohne bevorzugte Sitzplatzreservierung). KLM ist für uns einfach die weitaus bessere Alternative zu Lufthansa oder South African Airways, komfortabler, zuverlässiger und mit dem allerbesten Service! Der Inlandsflug von Kapstadt nach Hoedspruit wird durchgeführt von SA Airlink, Partner von SAA (286,-- € p.P.).

Über Check24 reservieren wir unsere Mietwagen in Kapstadt und Hoedspruit. Nur hier gibt es von der Autovermietung Avis garantiert ein kleineres Allradfahrzeuge wie den Nissan X-Trail zu mieten, den wir für den Krugerpark unbedingt buchen wollten.


Unterkünfte

Wir haben uns
über Booking.com bereits frühzeitig außergewöhnlich schöne und handverlesene Unterkünfte gesichert und somit unsere Reiseroute festgelegt. Auf der Sanparks Website sind alle Camps der South African Nationalparcs buchbar, also auch die im Kruger Nationalparc. Wenn der Buchungszeitraum elf Monate im Voraus freigegeben ist, kann zunächst telefonisch bei der Booking Zentrale oder den Satellite Booking Offices reserviert werden. Einen Tag später ist dann auch das Online-Booking-Portal geöffnet. Zumeist sind dann viele der beliebten Camps bereits ausgebucht, doch keine Angst: In den nächsten Tagen und Wochen werden in der Regel nach und nach Unterkünft, die durch Agenturen geblockt wurden, wieder freigebegeben. Unser Tipp: Entweder täglich auf der Sanparks Website reinschauen oder aber den Sanparks Notifier aktivieren, der tagesaktuell freiwerdende Unterkünfte per E-Mail meldet! Die telefonische Reservierung bei einem der Satellite Reservation Offices ist unproblematisch (man braucht dafür einen persönlichen Account bei Sanparks), wir bekommen den Großteil unserer Wunschunterkünfte und justieren später nur noch online nach. Auch buchen wir die mittlerweile 4.530 ZAR teure Wildcard, mit der man ein Jahr lang freien Eintritt in allen Südafrikanischen Nationalparks erhält, was sich alleine schon aufgrund unseres sechstägigen Aufenthaltes im KNP lohnt. Die Online-Buchung im Voraus empfiehlt sich insbesondere auch deswegen, weil an einigen Gates die Wildcard nicht erworben werden kann, wie zum Besipiel im West-Coast NP zur Wildblumenblüte im August und September, unserem ersten Sanparks-NP, den wir ansteuern!


Reiseroute

In Klammern sind unsere persönlichen Bewertungen der Unterkünfte auf einer "Erlebnis-/Wohlfühl-Skala" von 1 bis 10 aufgeführt (10 ist der Höchstwert). Die erste Zahl bewertet die Unterkunft selbst, die zweite die Umgebung! Nicht wundern, die Bewertungen mögen etwas eindimensional erscheinen, aber dei meisten von uns ausgewählten Unterkünfte sind in jeder Beziehung einfach ein einziger Traum und erhalten daher Höchstnoten!

Teil1:

Tag 1: Flug Hannover - Amsterdam - Kapstadt, Kapstadt - Airport Hotel Verde (7/3)
Tag 2 - 4: Paternoster
, Baywatch Villa - The Penthouse (10/10)
Tag 5 - 6:
Franschoek, Winelands, Franschoek Rose Cottage (10/10)
Tag 7 - 8: Springfontein Wine Estate (10/10)
Tag 9 - 12: Kapstadt und Umgebung, Hout Bay Hilltop (10/8)


Tracks4Africa Karte


Teil 2:
Tag 13 - 15:
Balule Parsons Nature Reserve (Greater Kruger NP), Ximongwe River Camp - Hippo Cottage (/)
Tag 16 - 17: Kruger Nationalparc, Boulders Bush Lodge
(/)
Tag 18 - 19 : Kruger
Nationalparc, Tamboti Camp (/)
Tag 20 - 21: Kruger
Nationalparc, Lower Sabie Camp (/)
Tag 22:
Komatipoort, Crocodile Bridge Safari Lodge (/)
Tag 23 - 24: Flug Johannesburg - Paris - Hannover


Tracks4Africa Karte



Paternoster-West Coast NP-Lambert´s Bay >





Hellblau unterstrichene Links (und auch Produktfotos) sind Affiliate Links. Für Dich kosten die Produkte keinen Cent mehr, wir bekommen bei einer Bestellung ein paar Prozent.

Wir freuen uns über deinen Kommentar. Außer deinem Eintrag und deinem Namen werden keine weiteren Daten von dir erfasst oder gespeichert! Wenn du nicht deinen Namen in den Kommentar eintragen möchtest, ist auch ein Pseudonym willkommen!





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Wehr-Reinhold.com, 06.02.2019 um 21:17 (UTC):
Liebe Heidi, vielen Dank für das Lob und den Tipp! Schauen wir uns gerne einmal an!

Kommentar von Heidi, 06.02.2019 um 14:22 (UTC):
Ganz tolle Reiseberichte!!!
KOMPLIMENT!!!
Kleiner Tip; kann euch im Marlot Park, gleich beim Krüger Nationalpark um die Ecke, das Haus Call of Africa empfehlen!!! Tolles Haus, tolle Lage,toller Preis! Sind im Oktober selbst auch dort für ein paar Tage!!! Wünsche euch eine unvergesslich schöne Reise und grüsse herzlich aus der Schweiz Heidi



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Es waren schon 361021 Besucher hier!